Großzügige Spende von Laptops durch die Firma Vector

Dank einer großzügigen Spende der Firma Vector stehen dem Hans-Baldung-Gymnasium seit diesem Schuljahr 31 neuwertige Laptops zur Verfügung. Die Geschäftsführung der Vector Informatik GmbH hat beschlossen, dass über 1.000 ausrangierte Notebooks, welche noch in einem sehr guten Zustand sind, an Schulen gespendet werden um die für die Digitalisierung notwendige Ausstattung zu verbessern. Die Mitarbeiter von VECTOR konnten Schulen mit einem persönlichen Bezug vorschlagen, dabei wurde auch das HBG vorgeschlagen. Mit der Aktion hofft Vector, die Digitalisierung weiter voranzutreiben und mehr jungen Menschen Zugang zu spannenden technischen Themen ermöglichen. Im letzten Jahr wurde unsere Schule dann tatsächlich ausgewählt und wir konnten 31 leistungsfähige Laptops in Stuttgart Weil im Dorf abholen.

Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet. Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Bei der Firma Vector arbeiten weltweit über 3.200 Personen an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Stuttgart.

Die gespendeten Laptops sollen vor allem in dem neuen Profilfach Informatik, Mathematik und Physik (IMP) eingesetzt werden. Im dritten Schuljahr können jetzt Schülerinnen und Schüler des HBG das Fach IMP in der 8. Klasse als naturwissenschaftliches Profilfach wählen. In den nächsten Jahren wird das Fach IMP das bisherige naturwissenschaftliche Profilfach Naturwissenschaft und Technik (NWT) ablösen. Das Fach IMP kann, anders als das Fach NWT, in der Oberstufe mit dem Fach Informatik fortgeführt und auch im Abitur gewählt werden. Das Hans-Baldung-Gymnasium hofft bald auch Schülerinnen und Schüler in Informatik im Abitur zu prüfen.

Die Laptopspende ermöglicht es, dass auch in größeren Klassen jede Schülerin und jeder Schüler alleine an einem Laptop arbeiten kann. Um dies vielen Klassen zu ermöglichen hat die Schule einen neuen Laptopwagen angeschafft, sodass die Laptops mobil im Unterricht eingesetzt werden können.

Dank der Coronahilfen und mit Unterstützung der städtischen IT konnten zudem zwei weitere IPadwägen mit jeweils 20 IPads angeschafft werden. Dies ermöglicht den einfachen und schnellen Einsatz digitaler Medien im Unterricht in allen Fächern. In Verbindung mit den in allen Räumen vorhandenen Beamern und AppleTVs lassen sich moderne, digital unterstützte Unterrichtsformen gut durchführen.