Europäischer Tag der Sprachen am 26.09.2017

Das Hans-Baldung-Gymnasium möchte anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen, der am 26.09.2017 stattfindet, das Thema Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt in den Fokus der Schulgemeinschaft stellen. Zum einen soll in diesem Zusammenhang der Fremdsprachenunterricht am HBG vorgestellt werden, zum anderen das schuleigene Leitbild von Schülern, Eltern und Lehrern zusammen in verschiedene Sprachen übersetzt werden.

Warum die Übersetzung des Leitbildes?

Wir haben im Kollegium darüber nachgedacht, wie wir den Sprachschatz am HBG ausdrücken könnten, der ja oft auch im Verborgenen schlummert.Es gibt wohl den Fremdsprachenunterricht und die Sprachreisen, den Schüler- und Länderaustausch. Zugleich gibt es nicht wenige Kinder oder Eltern, die zweisprachig aufgewachsen sind. In sicher nicht wenigen Herkunftsfamilien haben zwei Sprachen ihren Platz.

Diese -sozusagen europäische- Wirklichkeit in unserer Schulgemeinschaft wollen wir daher gerne in der Übersetzung des Leitbildes ausdrücken und am 26.09.2017 auf die Homepage stellen. Langfristig wollen wir dieses Thema noch ausbauen.

Weitere Informationen:

Sprachen am HBG

Französischunterricht - Vorhang auf für die Klasse 7a des Hans-Baldung-Gymnasiums

Als sich die Klasse 7a des HBGs in der vergangenen Vorweihnachtszeit auf ein gemeinsames Projekt für den Französischunterricht einigen sollte, war dies schnell gefunden. Die schauspielbegeisterte Klasse wollte sich schriftstellerisch und dramaturgisch betätigen und ihre ersten eigenen Theaterstücke in französischer Sprache verfassen. Als Ziel setzten sich die Schülerinnen und Schüler, einen Platz auf dem Siegertreppchen des deutschlandweiten Découvertes-Theaterwettbewerbs zu finden, der jährlich durch den Klett-Verlag ausgerichtet wird. Die Vorgabe der Französischlehrerin Stephanie Druart war einfach: Es sollte sich eine Wandlung innerhalb des Theaterstücks vollziehen. Und so schrieben die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen spannende Theaterstücke, spielten sie der Klasse vor und dokumentierten ihre Bühnenbilder durch Fotos, die sie zusammen mit den fertigen Texten beim Klett-Verlag einsandten. Das Warten auf die Ergebnisse wurde von der 7a mit großer Spannung verfolgt. Vermeintlich überhebliche Kommentare wie „Wahrscheinlich kann sich die Jury einfach nicht zwischen unseren grandiosen Stücken entscheiden“, die von dem spritzigen Humor der 7a zeugen, begleiteten die Wartezeit. Dass die Klasse jedoch eigentlich sehr bescheiden ist, bewies die Sprachlosigkeit der Schülerinnen und Schüler, als der Klett-Verlag im Mai 2017 bekannt gab, dass die zwei Stücke „La nouvelle élève“ und „Le piano“ des HBGs in Schwäbisch Gmünd die Jury derart überzeugt haben, dass sie sich den ersten Platz teilen dürfen. Mit der Siegerprämie von 200 Euro haben die Gewinnergruppe die gesamte Klasse zu einem gemeinsamen Pizzaessen eingeladen. Dies überrascht nicht, handeln doch alle Stücke von besonderen Menschen und Kameradschaftlichkeit. 

La nouvelle élève_Rayan, Aldijana, Emma, Jasmin, Katharina et Robin

Le kébab_Din, Mertcan et Pascal

Le piano_Clara, Nicole, Anna, Jule, Marlene, Simon et Lukas

Le week-end d'intégration_Simon, Lukas, Nils, Robin et Emma

Austauschprogramme

Austauschprogramme am HBG