Unsere Schule

Wir sitzen alle in einem Boot

Wenn du mit anderen ein Boot bauen willst, schicke sie nicht Holz zu sammeln und Werkzeuge zu besorgen, sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem weiten Meer.

Antoine de Saint-Exupéry

Zunächst sollten wir uns bewusst machen, dass wir alle, Schüler, Lehrer und Eltern, mit dem Schulleben und der Schulkultur am Hans-Baldung-Gymnasium zufrieden sein können.

Es ist nicht selbstverständlich,

  • dass so viele Schüler engagiert lernen und sich um die Klassengemeinschaft und um ein gutes Verhältnis zu den Lehrern bemühen,
  • dass die SMV sich in so vielfältiger Weise engagiert,
  • dass so viele Lehrer mehr als ihre Pflicht tun,
  • dass so viele Eltern die gemeinschaftliche Verantwortung um die Schule mittragen.

Für eine gute Zusammenarbeit an unserer Schule wollen wir folgende Spielregeln beachten:

Wenn es an unserer Schule zu Problemen kommt, suchen wir zunächst möglichst rasch das direkte Gespräch. Wir entschuldigen uns, wenn es notwendig ist und versuchen Brücken zu bauen. Wenn ein Konflikt gelöst ist, ist er auch beendet. Alte Sachen werden nicht immer wieder aufgetischt, Vorurteile nicht einfach weitergegeben. Wir fragen vielmehr, was wir in Zukunft besser machen können. Wenn anstehende Probleme und Konflikte einmal zwischen den Betroffenen nicht auf direktem Weg gelöst werden können; wenden wir uns an die Klassenlehrer oder, je nach Problemfall, an die Schulleitung. Schüler, Lehrer und Eltern sollten sich nicht ohnmächtig fühlen. Sie haben ein Recht, diesen Weg zu gehen.

Wir wollen Probleme offen ansprechen und der Lösung des Problems eine Chance geben. Dazu bedarf es Vertrauen und Vertrauen muss gewagt werden. Eventuell vorhandene Ängste und Vorurteile, dass aus der Offenheit persönliche Nachteile entstehen, müssen abgebaut werden. Wir bemühen uns um eine humane, auf gegenseitiger Achtung und auf Fairness beruhende Kultur des Umgangs miteinander. Damit verträgt sich z. B. nicht, wenn Schüler bloßgestellt, Lehrer schlecht gemacht Lehrer oder Schüler beleidigt werden.

Unsere Schule soll ein Ort sein, an dem sich alle wohlfühlen können.